Headerimage

Olivia Jones Show Club Eröffnung

Olivia Jones dritter Streich - ihr Show Club ist offen.

16.3.2012 Ein Erlebnisbericht von Reverend Roosen

olivia jones show club eröffnung
Erschöpft und zufrieden feierte der harte Kern im „King Calavera“ die gelungene Premiere des Olivia Jones Show Club. Die Gastgeberin des Abends und der zukünftige Host an den Wochenenden Eve Champagne freute sich über einen entspannten Drink und wurde langsam wieder geerdet.

Was war das auch für eine Premierenparty gewesen. In dem alten Tanga Club hatte das Olivia Jones-Management in liebevoller Kleinarbeit eine Partylocation gebaut, die sicher bundesweite Strahlkraft haben wird. Schon am Eingang wird man geherzt. Herrlich kitschige Leuchtherzen weisen dem Besucher den Weg. In einer Vitrine sind  Dildovarianten ausgestellt u.a. auch ein böser schwarzer Gartenzwerg mit sehr, sehr langer Zipfelmütze.
Im Inneren dann eine herrliche, großzügige Tanzbühne auf der an diesem Abend ein sehr illustres Volk die Hüften schwang. Eine Fusion aus tätowierten Ladies, bis in den Fingernagel gestylten Transvestiten und munterem Partyvolk sowie neugierigen Nachbarn. Auch Corny Littmann schaute kurz vorbei.

Das Showprogramm

olivia jones show club jonny bravoUm 23.00 begann dann ein furioses Showprogramm. Auftakt machte ein impotenter, vertrottelter Hausarzt mit Gummipuppe, der über Potenzprobleme brabbelte. Wenig später entschlüpfte aus dem Arztkostüm Leon Valje und präsentierte seinen Luxuskörper. Der vibrierende Hintern ließ die Ladies aufschreien.
Dann kam James Bond. Ein Mann, der besser aussieht als Daniel Craig, nämlich Jonny Bravo mimte ein paar lässige Posen unseres Lieblingsagenten, bevor er eine aufregende Dame auf die kleine Bühne bat, um ihr am Ende seiner Strip-Show eine Blume aus seinem Slip zu zaubern. Hot!
Die bewährte Tanzmischung aus 8oern, Hüttenzauber und Schmusecharts trieb dann wieder das Partyvolk aufs Parkett.


olivia jones show club eve champagneSchließlich übernahm der Boss das Regiment. Olivia Jones begrüßte die Burlesque-Göttin Eve Champagne, die es mit ihrer volltrunkenen Matrosenshow dankte und dabei wieder mal an den Stellschrauben des guten Geschmacks drehte. Da wird noch einiges auf die künftigen Gäste des Clubs zukommen.
Andi Steil zeigte allen dann was er so im Kopf hat, nämlich mit dem Kopf Musik machen. Dabei half eine halbe Kokosnuss als Hut kräftig mit. Ist schwer zu beschreiben, schaut euch das einfach im Video an.


olivia jones show club double facesBurlesque durfte an diesem Abend natürlich nicht fehlen. Ophelia de Winter ließ zu dem Song „Cabaret“ lasziv, elegant die Hüllen fallen und lächelte dabei unschuldig und keck in die mittlerweile ausgelassene Meute. Und dann kamen „DoubleFaces“, die sympathischen Travestieperformer zeigten Teile ihres ABBA-Repertoires. In wallenden Gewändern und mit dem totalen Augenaufschlag becircten sie die Massen. „Voulez-vous“ und alle dachten einfach nur  „Ja“.

Und was gab es sonst noch zu sehen. Ein Gast hatte gerade von einer Uhrenmesse ein Chronometer mit eingebautem Handy mitgebracht, das bei jedem Anruf blau leuchtete. Sein Kommentar: „Jetzt sieht jeder, dass ich angerufen werde.“  Ok, cool.

Die härter werden Beats zogen dann wieder die berauschten Massen auf den Dancefloor und wenig später, war es dann richtig spät und Eve Champage rief die letzte Runde aus. Zumindest in dem Olivia Jones Show Club, im King Calavera war es gegen 5 Uhr dann der Wirt. :-)

 

efeu